Teilnahmebedingungen - Stand April 2020
LuxetcaligoFri Jan 17 21:30:52 2020
  • Das Angebot des Browsergames „Lux et Caligo“ (im Folgenden LeC abgekürzt) umfasst das eigentliche Spiel und das angebundene Forum.
  • Das Angebot wird von eproi, Inh. D. Giese („eproi“) kostenfrei und zeitlich unbegrenzt bereitgestellt. Ein Anspruch auf die Bereitstellung zu einer bestimmten Zeit besteht kein konkreter Anspruch. Eproi behält sich das Recht vor, das Angebot (zeitweise) einzuschränken oder ganz einzustellen.
  • Das bereitgestellte Spiel ist grundsätzlich kostenfrei. Einzelne Zusatzangebote können Kosten verursachen. Eproi wird aber immer, bevor ein entsprechender Kauf ausgelöst wird, auf die Kosten hinweisen.
  • Kostenpflichtige Angebote werden grundsätzlich ohne automatische Verlängerung eingestellt. Ein Anschlusskauf zur Verlängerung der gewünschten Leistung ist jederzeit möglich.
  • Kostenpflichtige Angebote werden so gestaltet, dass sie keinen gewinnenden Vorteil im Spiel gewähren (kein Pay-to-win).
  • Unabhängig vom aktuellen Spielerstatus behält sich Eproi das Recht vor einzelne Spieler zeitweise oder ganz vom Spiel auszuschließen. Ein Rechtsanspruch auf einen Spielaccount besteht nicht. Sollten zum Zeitpunkt des Ausschlusses noch Ansprüche auf kostenpflichtigen Angeboten bestehen, so wird Eproi nach Verrechnung einer Bearbeitungsgebühr die vorhandene Differenz auszahlen.
  • Eproi erhebt und verarbeitet im Rahmen des Angebotes LeC auch personenbezogene Daten, soweit dies zur Bereitstellung der Leistung notwendig ist. Eine Weiterverarbeitung bzw. eine Weitergabe der Daten erfolgt nicht. Mit Löschung des Accounts werden auch alle gespeicherten Daten gelöscht – es sei denn, es besteht eine gesetzliche Verpflichtung zur darüber hinausgehenden Aufbewahrung der Daten. In diesem Fall wird eproi die Daten gemäß der gesetzlich vorgesehenen Fristen weiterspeichern und anschließend vernichten. Alle Daten werden verschlüsselt gespeichert. Besonders sensible Daten werden dabei mit einer Mehrfachverschlüsselung gespeichert. (siehe dazu und auch zu den Möglichkeiten, Einsicht bzw. Info über die genutzten/gespeicherten Daten auch unsere Datenschutzhinweise).
  • LeC ist ein Browserspiel, dass verschiedene Elemente und Spielinhalte miteinander verbindet. Genauso wird LeC soweit möglich und sinnvoll auch in mehreren Sprachen und Regionen verfügbar sein. Im Zuge dessen verpflichten sich alle Spieler zu Fairness und gegenseitiger Rücksichtnahme. Bei Unklarheiten können z.B. über das Forum die jeweiligen Forenadmins oder der Support von LeC/eproi kontaktiert werden. Anweisungen, die von Forenadmins, dem Supportteam oder eproi selbst stammen, sind ausnahmslos zu befolgen. Eine Nichtbeachtung führt zum (zeitweiligen) Ausschluss aus dem Spiel.
  • Diese Teilnahmebedingungen können jederzeit von eproi verändert bzw. ergänzt werden. Eine Information über etwaige Änderungen gehen den Spielern dabei rechtzeitig vorab zu. Hierzu kann im Bedarfsfall auch der Versand einer Email an die bei der Registrierung hinterlegte Email erfolgen. Der Versand einer solchen Mitteilung ist unabhängig von beispielsweise Einstellungen zu Newslettern oder Themenabonnements im Forum. Grundsätzlich ist es jedoch Pflicht jedes einzelnen Spielers sich rechtzeitig und umfassend über bestehende Änderungen zu informieren.
  • Für alle Käufe innerhalb des Angebotes LeC gilt ausschließlich das deutsche Kaufrecht gemäß dem deutschen BGB unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
  • Gerichtsstand ist Bernau (bei Berlin), sofern sich aus dem Gesetz heraus nichts anderes ergibt. Eproi/LeC weist zudem darauf hin, dass die Europäische Union eine Streitschlichtungsstelle anbietet, das Angebot LeC (und in diesem Sinne auch eproi als Veranstalter von LeC) nehmen zur Zeit an dieser Streitschlichtungsstelle nicht teil.
  • Sollte einer der hier aufgeführten Punkte unwirksam sein oder werden, so hat dies nicht zur Folge, dass automatisch auch alle anderen Punkte unwirksam werden. Eproi wird sich in diesem Zusammenhang schnellstmöglich um eine neue Klausel bemühen, die dem entsprechenden Rechtsstand gerecht wird. Unwirksame Klauseln sind bis zu diesem Zeitpunkt so auszulegen, dass sie dem gültigen Rechtsstand entsprechend Rechnung tragen und gleichzeitig der ursprünglichen Intention nahe kommen.